Für einen Bubble Tea gibt es sicher unzählige Variationen. Alleine bei Mc Donald (Link führt zum aktuellen Bubble Tea Gutschein, Werbelink) gibt es über 250 unterschiedliche Zusammensetzungen für einen Bubble Tea.

Warum sollte man dann auch nicht zu Hause etwas mit dem Bubble Tea experimentieren? Ich denke, es ist absolut nicht verwerflich. Das wichtigste sind sicher die Grund-Zutaten eines Bubble Tea, nämlich die Perlen und der Tee. Der Rest ist variabel und kann durchaus getauscht werden. Wie gesagt, es ist meine Meinung.

Und deshalb möchte ich Euch gerne einen Bubble Tea vorstellen, den ich vorgestern einmal als dritten selbst gemachten Bubble Tea versucht habe.

Er ist sicher um einiges gesünder als viele Bubble Teas, die es in den einschlägigen Cafes zu kaufen gibt.

Die Zutaten

3 EL Tapioka-Perlen

1 EL Fruchtsirup Passion Fruit

150 ml Wasser

2 Teebeutel Himbeere / Brombeere

400 Gramm frische Erdbeeren

3 TL Crushed Ice

Zubereitung

Tapioka Perlen

Die Tapioka-Perlen habe ich, ebenso wie den Fruchtsirup, fertig aus einem Asia-Shop bestellt und hatte ihn deshalb schon vorrätig. Die Tapioka-Perlen sollte man im Verhältnis 1:8 in Wasser für ca. 30 Minuten aufkochen. Wenn ihre zunächst trockene Konsistenz in eine Art Gummibärchen wechselt sind sie fertig und können in einen Zuckersirup eingelegt werden.

Tee

Die beiden Teebeutel werden ca. 10 Minuten in dem 150 ml kochendem Wasser ziehen gelassen.

Erdbeeren

Den grünen Strunk der Erdbeeren entfernen, diese dann waschen und im Mixer fein pürieren.

Finale

Der Tee, die pürierten Erdbeeren sowie der Sirup kommen zusammen mit dem Crushed Ice in einen Cocktail-Shaker und werden gut durchgemischt.

In ein 0,5 Liter Glas werden nun zunächst die Tapioka-Perlen eingefüllt und schließlich der “Shake” aus dem Cocktail-Shaker hinzugegeben.

Der nun eiskalte Bubble Tea schmeckt aufgrund der Erdbeeren herrlich erfrischend und nicht allzu süß.