Gerade habe ich auf N24 gelesen, dass die Techniker Krankenkasse eindringlich vor dem Genuss von Bubbel Tea gewarnt hat.

Grund hierfür sei der immens hohe Zuckeranteil, der in Bubble Tea schlummert.

Verheimlichen kann man sicher nicht, dass ein Bubble Tea in einer Größe von 200 ml zwischen 300 und 500 Kalorien beinhaltet. Dies wäre ein Drittel des Tagesbedarfs eines Kindes.

Hierbei sollte man dann in diesem Zusammenhang doch noch die eine oder andere Sache erwähnen:

  • ein Liter Cola enthält ca. 410 Kalorien
  • ein Eiscafe (200 ml) enthält 350 Kalorien (Quelle: Abnehmen.net)
  • ein Grande White Chocolate Frappuccino blended crème (450 ml) enthält 610 Kalorien (Quelle: Abnehmen.net)
  • ein Glas Glühwein (200 ml) hat 210 Kalorien (Quelle: FDDB.de)

Was will ich damit sagen?

Ich möchte auf keinen Fall Bubble Tea als unbedenklich, gesund, heilend oder sonst etwas deklarieren. Bubble Tea ist ein Trend-Getränk, ein Genussmittel. Genussmittel gehören in Maßen und nicht täglich genossen. Wer täglich einen oder mehrere Liter Cola trinkt, sich drei oder vier Glühwein genehmigt oder seinen täglichen Eiscafe als Ritual eingeführt hat, der darf sich nicht unbedingt beschweren, wenn anderen Familienmitglieder ab und zu nach einem Bubble Tea rufen!